homebanner_kloster_1400 - copy
Das Dekanatsbüro Bielefeld-Lippe finden Sie im ersten Stock des Klosters St. Jodokus in Bielefeld am Klosterplatz.
Sie erreichen uns über den Seiteneingang auf der linken Gebäudeseite (gegenüber der Klosterschule).

wofuer dankbar 2 by peter weidemann pfarrbriefservice„Zuhause konnte ich die Vokabeln, aber in der Arbeit war plötzlich alles weg!“ Im Schulalltag höre ich diesen Satz sehr oft.

Das ist nicht immer eine Ausrede. Manche Schülerinnen und Schüler erleben es leider häufiger als andere und es kann sogar die besten treffen: Sie haben vor einer Arbeit viel gelernt und dann kommt das berühmte Blackout – die gelernten Vokabeln oder Formeln sind wie weggeblasen.
Wir wollen gerne alles selbst in der Hand haben und merken doch immer wieder, dass nicht alles in unserer Hand liegt.
Dass auch in unserer technisierten Welt der Ernteertrag nicht nur von der Qualität der Saat und dem Arbeitseinsatz abhängt, hat uns nicht zuletzt die Hochwasserkatastrophe im Sommer deutlich gemacht. Die diesjährige Ernte ist teilweise vernichtet, Felder sind durch eine dicke Schlammschicht nicht mehr nutzbar, manche Winzer haben sogar den eingekellerten Wein der letzten Jahre verloren.
Obwohl der Mensch so viele Einflussmöglichkeiten hat, kommt er manchmal an seine Grenzen. Doch gerade weil auch in unserer Zeit Erfolg nicht selbstverständlich ist, gilt es, die Dankbarkeit nicht zu vergessen: Dankbarkeit für alles, was wir aus eigener Kraft geschafft haben, und für - „Gott-sei-Dank!“ oder „zum Glück“ - Gelungenes, das wir nicht beeinflussen konnten. An diese grundlegende Einsicht erinnert uns jedes Jahr das Erntedankfest, dessen traditionelle Früchteteppiche auf den ersten Blick nicht mehr in unsere Zeit zu passen scheinen.
Die Dankbarkeit ist aber nicht auf dieses Fest zum Herbstbeginn beschränkt. Schülerinnen und Schüler kennen neben dem großen „Erntedank“, dem Zeugnistag, immer wieder Situationen, in denen ihre Lernfortschritte sichtbar werden. Solche kleinen Erntedankfeste gibt es im Alltag eines jeden Menschen. Wann haben Sie zuletzt auf diese Weise „Erntedank“ gefeiert? Wofür sind Sie in diesem Augenblick dankbar?
Christina Brunke, Lehrerin an der Marienschule Bielefeld

 

Wort zum Sonntag, Westfalen Blatt, 2. Oktober 2021

Bild: Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

Christina Brunke

 

Christina Brunke
Religionslehrerin an der Marienschule der Ursulinen, Bielefeld

 

 



 

 

Das Zukunftsbild

...beschrebt Grundlegenden Haltungen sowie theologische und pastorale Leitmotive für die Entwicklung der Erzdiözese in den kommenden Jahren.

CityKloster
CityKloster Bielefeld

Citypastorale Angebote im Puls der Stadt.
Klosterladen, Kirchenbank, Aktivitäten.

Gast und Haus
Gast und Haus Bielefeld

Der Idee Raum geben ...
Raum und Zeit, Antworten zu suchen und zu finden.

Pilgern mit PS
Pilgern mit PS

Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele

kefb Bielefeld
kefb Bielefeld

Bildungsangebote in Bielefeld und Lippe

Saintegidio

Freundschaft mit den Armen

Das Zukunftsbild
Das Zukunftsbild
CityKloster
CityKloster
Gast und Haus
Gast und Haus
Pilgern mit PS
Pilgern mit PS
kefb Bielefeld
kefb Bielefeld
Saintegidio
Saintegidio
previous arrow
next arrow

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.