homebanner_kloster_1400 - copy
Das Dekanatsbüro Bielefeld-Lippe finden Sie im ersten Stock des Klosters St. Jodokus in Bielefeld am Klosterplatz.
Sie erreichen uns über den Seiteneingang auf der linken Gebäudeseite (gegenüber der Klosterschule).

sparrow 4178341 wal 172619 pixabay pfarrbriefserviceLiebe Christinnen und Christen!
In einer Zeichentrickserie meiner Jugend watschelte die kleine Ente Alfred Jodokus Kwak über den Bildschirm und sang: „Warum bin ich so fröhlich? So fröhlich, so fröhlich. Bin ausgesprochen fröhlich. So fröhlich war ich nie.“

Die Fröhlichkeit dieser Ente erinnert mich an einen Heiligen in der nächsten Woche: der Heilige Johannes Don Bosco (Gedenktag: 31. Januar). Er lebte im 19. Jahrhundert, war Priester und Erzieher. „Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“ - Für ihn war dieser Satz weit mehr als ein netter Kalenderspruch: In ihm zeigte sich die Grundhaltung seine Lebens und seiner erzieherischen Tätigkeit. Als Priester lernte er die dunklen Seiten der Industrialisierung kennen und erlebte, wie viele junge Männer auf der Suche nach Arbeit und ein besseres Leben auf der Straße oder im Gefängnis landeten. Diesen Jungs zu helfen war sein Lebenswerk. Stets war Don Bosco guter Dinge, er lachte gern und viel. Wenn es seine Zeit zuließ, spielte er ausgiebig mit seinen Jungs.

Die Fröhlichkeit eines Don Bosco vermisse ich derzeit. Trotzdem finde ich, dass es sich lohnt, fröhlich und gelassen zu sein. Okay, das funktioniert auch bei mir nicht immer, aber ich habe häufig das Gefühl, dass die Einstellung vieler Menschen erst einmal negativ ist. Sie sind genervt, frustriert, resigniert oder einfach „schlecht drauf“. Doch das bringt sie nicht weiter.

Manchmal raffe ich mich bewusst auf, Dinge positiv zu sehen. Ich lächle fremde Leute an und freue mich, wenn sie zurück lächeln. Anstatt mich über das schlechte Wetter zu beschweren, erzähle ich davon, wie schön es jetzt ist, zuhause zu sein, auf dem Sofa zu sitzen und gemütlich einen Kaffee zu trinken. Wenn sich jemand verspätet, nutze ich die Zeit um mit einem Freund kurz zu plaudern. Es ist gar nicht so schwer sich in Don Boscos Fröhlichkeit und Gelassenheit einzuüben und es verändert immer wieder die Sicht auf die Dinge.

„Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!“ Manchmal tut es gut, nicht auf das Gezwitschere negativ eingestellter Menschen zu achten und ein fröhliches Wort dem entgegenzusetzen.

Don Boscos Gelassenheit und Fröhlichkeit wünsche ich Ihnen für die kommenden Tage.

Ihr Sven Hofmann, Pastor der kath. Kirche, Bielefeld

 

Wort zum Sonntag, Westfalen Blatt, 29. Januar 2022

Bild: © wal_172619 / Pixabay.com - Lizenz
In: Pfarrbriefservice.de

 Sven Hofmann

Sven Hofmann
Pastor im Pastoralverbund Bielefeld-Mitte-Nord-West

Das Zukunftsbild

...beschrebt Grundlegenden Haltungen sowie theologische und pastorale Leitmotive für die Entwicklung der Erzdiözese in den kommenden Jahren.

CityKloster
CityKloster Bielefeld

Citypastorale Angebote im Puls der Stadt.
Klosterladen, Kirchenbank, Aktivitäten.

Gast und Haus
Gast und Haus Bielefeld

Der Idee Raum geben ...
Raum und Zeit, Antworten zu suchen und zu finden.

Pilgern mit PS
Pilgern mit PS

Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele

kefb Bielefeld
kefb Bielefeld

Bildungsangebote in Bielefeld und Lippe

Saintegidio

Freundschaft mit den Armen

Das Zukunftsbild
Das Zukunftsbild
CityKloster
CityKloster
Gast und Haus
Gast und Haus
Pilgern mit PS
Pilgern mit PS
kefb Bielefeld
kefb Bielefeld
Saintegidio
Saintegidio
previous arrow
next arrow

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.