homebanner_kloster_1400 - copy
Das Dekanatsbüro Bielefeld-Lippe finden Sie im ersten Stock des Klosters St. Jodokus in Bielefeld am Klosterplatz.
Sie erreichen uns über den Seiteneingang auf der linken Gebäudeseite (gegenüber der Klosterschule).

1837 wirklich wichtig by peter weidemann pfarrbriefserviceIst es nur ein Gefühl oder ist es real? Die Welt verändert sich immer schneller und wird immer verrückter.

Krise reiht sich an Krise, Katastrophe an Katastrophe, totalitäre Politik sieht sich im Aufschwung.
Verstärkt seit 2015 beschäftigen uns: Flüchtlingskrise, Klimakrise, Coronakrise, Umweltkatastrophen, Überschwemmungskatastrophe, Krieg in ferneren Ländern, Krieg in der Ukraine, nunmehr neue Flüchtlingserwartung.
Dazu verschieben sich scheinbare politische Selbstverständlichkeiten immer mehr. Anfang der neunziger Jahre haben wir doch gewusst, dass die Demokratie auf dem Weg ist, totalitäre Staaten zu erneuern. Wir haben gemeint, dass Menschenrechte wirklich universell für alle Menschen gelten könnten. Leider haben sich diese Erwartungen bis heute nicht erfüllt. Im Gegenteil, totalitäre politische Systeme sehen sich durch die Entwicklungen der letzten Jahre eher bestärkt. Ohne demokratische Legitimation handeln sie unbeeinflusst von Auswirkungen auf die eigene Bevölkerung oder gar andersdenkende Menschen.
Dabei sind die beschriebenen Entwicklungen „menschengemacht“.
Nun können Sie sich fragen, was derartige Überlegungen in einem Wort zum Sonntag aus der katholischen Sicht eines Caritasvorstandes zu suchen haben.
Ich glaube, sie sind genau jetzt wichtig. Wenn wir uns an die Entstehung des christlichen Glaubens erinnern, fallen uns sicher Tod und Auferstehung Jesu Christi ein. Aber vielleicht auch die Neuorientierung des damaligen Weltbildes auf die Gleichwertigkeit jedes Einzelnen.
Jesus hat die Menschen besonders in den Blick genommen, die scheinbar nicht so wichtig waren. Die Kranken, Blinden, Unwichtigen. Er predigte die Kraft der Liebe statt der Macht und stellte die an den Pranger, die ihre Macht missbrauchten.
Dieses neue Menschenbild hat die Menschen und die Welt verändert und die Verbreitung des Christentums überhaupt erst ermöglicht. Verständnis für andere, gleiche Rechte für Jedermann, Barmherzigkeit, Eingestehen der eigenen Fehler und Defizite – das sind die Grundzüge von Jesu Botschaft.
Leider finden wir dieses Menschenbild heute häufig in Strukturen nicht wieder – weder in der Welt noch in der Kirche. Besinnung auf die Basis des Glaubens ist daher wichtig. Die Welt und die Institution Kirche haben da erheblichen Nachholbedarf.
Aber jeder Einzelne kann heute eine Entscheidung treffen: Liebe und Verständnis oder Macht und Egoismus. Entscheide DU!

Ulrich Paus
Vorstand des Caritasverbandes Bielefeld e.V.

 

Wort zum Sonntag, Neue Westfälische 10. März 2022, Westfalen Blatt 12. März 2022

Bild: Peter Weidemann
In: Pfarrbriefservice.de

 Ulrich Paus, Vorstand Caritasverband Bielefeld e.V.

Ulrich Paus
Vorstand Caritasverband Bielefeld e.V.

Das Zukunftsbild

...beschrebt Grundlegenden Haltungen sowie theologische und pastorale Leitmotive für die Entwicklung der Erzdiözese in den kommenden Jahren.

CityKloster
CityKloster Bielefeld

Citypastorale Angebote im Puls der Stadt.
Klosterladen, Kirchenbank, Aktivitäten.

Gast und Haus
Gast und Haus Bielefeld

Der Idee Raum geben ...
Raum und Zeit, Antworten zu suchen und zu finden.

Pilgern mit PS
Pilgern mit PS

Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele

kefb Bielefeld
kefb Bielefeld

Bildungsangebote in Bielefeld und Lippe

Saintegidio

Freundschaft mit den Armen

Das Zukunftsbild
Das Zukunftsbild
CityKloster
CityKloster
Gast und Haus
Gast und Haus
Pilgern mit PS
Pilgern mit PS
kefb Bielefeld
kefb Bielefeld
Saintegidio
Saintegidio
previous arrow
next arrow

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.