Zeichen des Heiles Gottes

17218 heart 339524 by antranias cc0 pixabay pfarrbriefserviceWort zum Sonntag, Westfalen Blatt, 3. Oktober 2015

Danke! Ein schlichtes Wort heute am 3. Oktober 2015. Es mag darauf hinweisen, dass Christen am Beginn des Oktobers immer das Erntedankfest feiern.

Der Dank für die Ernte auf den Feldern und in den Gärten geht bereits auf vorchristliche Zeit zurück. Schon sehr lange war es Menschen bewusst, dass das Wachsen und Reifen der Früchte nicht nur der Verdienst von Menschen sondern ein Geschenk Gottes ist. Doch das ist heute nicht alles.
Danke! Vor 25 Jahren ist die Deutsche Einheit Wirklichkeit geworden. Elf Monate nach Fall der Mauer ist die DDR vergangene Geschichte geworden, und fünf neue Bundesländer sind der Bundesrepublik Deutschland beigetreten. Menschen, die die Ereignisse des Mauerfalls von 1989 und der friedlichen Revolution im Osten Deutschlands miterlebt haben, haben ein Gespür dafür, dass auch dort, in diesem Geschehen, Gottes Geist und Gottes Schutz in besonderer Weise mit dabei war. Auch dafür gilt es zu danken.
Danke! Dieses Wort steht auf Schildern, die Flüchtlinge in den Händen halten, die nach einem langen und gefahrvollen Weg hier in unserem Land in diesen Tagen angekommen sind, und die Aufnahme gefunden haben. Dieser Dank geht an all die Menschen, die spontan ihre Hilfe angeboten haben, die ihre Talente einsetzen in der Organisation von Hilfen, die mit ihrem Wohlwollen eine Kultur des Willkommen Heißens schaffen. Auch in unserer Stadt gibt es viele, die an den unterschiedlichen Stellen teilweise sehr unauffällig, aber wirksam tätig sind, um die Not der Flüchtlinge zu lindern. Dass große und kleine Hilfen möglich und selbstverständlich sind, ist ein gutes Zeichen für unser Gemeinwesen, für die Menschen in unserer Stadt.
Danke! Es gibt in der Tat sehr viel, für das es sich heute zu danken lohnt. Und genau dafür danken wir Gott. Denn alles, was Grund zum Dank ist, ist ein Zeichen des Heiles Gottes.Nacke Norbert, Foto Westfalen Blatt

 

Norbert Nacke
Pfarrer und Leiter des Pastoralverbundes Bielefeld-Mitte-Nord-West


Bildquelle: pfarrbriefservice © Manfred Antranias Zimmer, cc0 / gemeinfrei

Drucken E-Mail

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.