Wahre Genießer

huepfspiel by peter weidemann pfarrbriefserviceWort zum Sonntag, Westfalen Blatt, 14. April 2018

„Ich genieße meine Kindheit!“, so antwortet mir mit strahlendem Gesicht der zehnjährige Junge.

Wir kennen uns aus der Kommunionvorbereitung. Ich hatte ihn nach dem Gottesdienst begrüßt und gefragt, wie es ihm gehe. Seine Antwort macht mich neugierig. Ich frage weiter: „Was genießt Du denn gerade so alles in deiner Kindheit?“ – „Dass ich spielen kann, dass ich Freunde habe und dass ich noch nicht so erwachsen bin. Ich fühle mich nämlich so, als wäre ich immer noch neun Jahre alt.“ Und dann fährt er fort: „Ich weiß, dass man als Erwachsener mehr darf, aber ich glaube, es ist schön, wenn ich meine Kindheit genießen kann.“ – Über diese Begegnung denke ich noch lange nach. Ist doch super, wenn er seine Kindheit genießt. Und er ist klug genug, dass er weiß: das ist nicht jedem Kind auf dieser Welt vergönnt. Und doch träumt wohl jedes Kind von einer guten Zukunft, von Liebe, Frieden und Sicherheit in der eigenen Familie und in einer Welt, die so oft vom Gegenteil geprägt ist. Und jedes Kind braucht Zuwendung und Geborgenheit, um gut aufwachsen und erwachsen werden zu können. Mir fällt ein Wort aus der Bibel ein. „Seht, wie groß die Liebe ist, die der Vater uns geschenkt hat: Wir heißen Kinder Gottes und wir sind es.“ Im 1. Johannesbrief ist das nachzulesen. Wunderbar. Ich bin Gottes Kind. Er liebt mich und möchte, dass mein Leben gelingt. Er möchte, dass ich Zukunft habe. Ewiges Leben sogar. Das schenkt mir Hoffnung, das gibt mir Zuversicht und Gelassenheit. Denn ich weiß: im Letzten bin ich bei Ihm geborgen. Und da kann ich hier auf Erden 60, 90 oder 120 Jahre alt werden: ich bin und bleibe Gottes Kind, ein Mensch mit Zukunft. Daran glaube ich. Und darum schließe ich mich der Aussage des Jungen an: „Ich genieße meine Kindheit!“

Ihr
Hans-Jürgen Kötemann,
Krankenhauspfarrer im Franziskus Hospital, Bielefeld

 

Hans-Jürgen Kötemann

 

 



 

 

 

Bildquelle: Pfarrbriefservice.de© Peter Weidemann

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen Ok Ablehnen