An wen glaubt ihr eigentlich?

Wort zum Sonntag, 21.5.2011, WB


heiligenschein„An wen glaubt ihr eigentlich“,  fragte ich kürzlich die Kinder im Religionsunterricht:  „An Gott, Jesus und Maria“, kam es wie „aus der Pistole geschossen.“

Typisch katholisch, so mag man bemerken, dass Maria in einem Atemzug mit Gott Vater und Sohn genannt wird. Nun -  gerade diese Zeit bietet sich an, die Mutter Jesu mit ihrem Kind genauer in den Blick zu nehmen, gilt bei den Katholiken der Mai doch als „Marienmonat“, bei uns allen als der Monat des kraftvollen Aufblühens von neuem Leben, in welchem wir auch den Muttertag feiern

Weiterlesen: An wen glaubt ihr eigentlich?

Judas Ischariot

Römische MünzeWort zum Sonntag, 10.3.2011, WB


 Verräter oder Person der Heilsgeschichte ?

Dieser Judas ist zweifellos eine der dunkelsten und fragwürdigsten  Erscheinungen des Neuen Testamentes - auf der einen Seite ist er der, der Jesus verraten und ausgeliefert hat - und auf der anderen Seite ist er aber auch eine ganz wichtige Person der Heilsgeschichte - Jesus ist ja nach seinen eigenen Worten auf die Welt gekommen um die Gesetze zu erfüllen - und nicht um sie aufzuheben - und genau dieses Handeln des Judas Ischariot  offenbart doch ganz und gar die göttliche Vorbestimmung, die bis ins kleinste Detail in den Schriften des alten Testamentes festgelegt ist. Sein Leben, sein Handeln - und auch sein schreckliches Ende sind tatsächlich die absolute und genaue Erfüllung dieser göttlichen Heilsplanung.

Weiterlesen: Judas Ischariot

Weißer Sonntag

Wort zum Sonntag, 30.04.2011, WB


 pictogramm_weiss_sonntEine Woche nach Ostern feiern wir den Weißen Sonntag.

In der frühen Kirche trugen die in der Osternacht Getauften eine Woche lang ihr weißes Taufkleid und legten es am Weißen Sonntag – daher der Name – ab. Sie waren aufgenommen in die Gemeinschaft der Glaubenden. Genau dies spiegelt Gottes Nähe, sein Entgegen-kommen und Mitgehen wieder meinte Papst Johannes Paul II. und gab dem Sonntag die Bezeichnung „Sonntag der göttlichen Barmherzigkeit“.

Weiterlesen: Weißer Sonntag

Fasten

pictogramm_fastenWort zum Sonntag, 19.3.2011, WB

Die Fastenzeit hat längst begonnen. Wie halten Sie es damit?
Ist Fasten für Sie aktuell?
„Die Mehrheit der Bundesbürger …. hält die Fastenzeit für sinnvoll“, las ich in der Zeitung: „Rund 60 % der Befragten sprachen sich für den siebenwöchigen Verzicht auf bestimmte Genussmittel aus.“

Weiterlesen: Fasten

vertrauen statt sorgen

himmel2Wort zum Sonntag, 26.02.2011, WB


 Wir leben heute in einer Gesellschaft in der Vorsorge ganz groß geschrieben wird: 

Renten und zusätzliche Altersversorgungen in Form von Riesterrenten, Aktien- und Immobilienfonds, Goldanlagen und sonstigen Geldanlagen. Leider halten die vollmundigen Aussagen der Bank- und  Anlageberater nicht immer, was sie versprochen haben.

Weiterlesen: vertrauen statt sorgen

post
projekt
gruppe2
 

Newsletter Abo

Projekte & Aktionen

bes_gottesdienste_60
Sant' Egidio Bielefeld
Neue Erfahrungen für Gashand, Geist und Seele
citykloster_60
Gast+Haus Bielefeld-Schildesche
Zuflucht und Zukunft - Ankommen in Lippe
Logo Zukunftsbild
wfdl_2011_60
Orte verbinden
Flüchtlingshilfe Paderborn

Besucher Statistik

Heute99
Gestern252
Diesen Monat5089
Gesamt604970
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen